Fit durch den Winter mit unseren Hygiene-Tipps

In deinem Umfeld schniefen und husten alle schon seit Tagen? Und auch du wartest nur noch darauf, bis du ebenfalls fällig bist? Oft beginnt alles mit einem leichten Kratzen im Hals, einem unangenehmen Druck auf den Ohren oder Kopfschmerzen. Innerhalb kürzester Zeit kann sich daraus eine unangenehme Erkältung oder sogar eine Grippe entwickeln – und das ist alles andere als schön. Doch soweit muss es erst gar nicht kommen. Denn mit der richtigen Hygiene kommst du fit und gesund durch den Winter. Erfahre hier, warum genau Hygiene im Winter nicht unterschätzt werden soll und welche Hygieneregeln im Winter besonders wichtig sind, erfährst du hier:


Wie steckst du dich mit Krankheitserregern überhaupt an?

Bakterien, Viren und Keime sind unsere täglichen Begleiter. Sie befinden sich an Türklinken, Lichtschaltern, Tastaturen und vielen anderen Alltagsgegenständen. Fasst du diese an und kommen deine Hände im Anschluss mit deinen Schleimhäuten in Kontakt, machen sich die Erreger auf den Weg in deinen Körper. Auch über die Luft gelangen diese in deinen Körper, wenn du atmest. Dorthin kommen sie durch Sprechen und Niesen.


Gut zu wissen:

Krankheitserreger sind winzig klein und mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Doch die Gefahr lauert überall – egal ob in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit, an der Kasse im Supermarkt oder im Büro. Influenzaviren, die eine Grippe auslösen, werden vor allem durch solche Tröpfchen- oder Schmierinfektionen übertragen. Manche der Keime prallen an deinem Immunsystem ab. Anderen gelingt es hingegen, sich in deinem Körper breitzumachen – und schon ist es passiert: Du bist krank.



Hygiene im Winter: Einfache Maßnahmen, die effektiv schützen

Vor allem in der nasskalten Jahreszeit ist die Gefahr groß, sich anzustecken. Denn durch die Kälte ist es um die Durchblutung im Körper schlechter bestellt. So stehen an Orten wie Nase, Hals oder Bronchien, an denen Infektionen stattfinden, weniger Immunzellen bereit, die die Keime abtöten. Deshalb ist im Winter die Hygiene besonders wichtig. Denn so kannst du verhindert, dass die Erreger überhaupt erst in deinen Körper gelangen bzw. die Anzahl der Keime verringern. Dadurch entlastest du dein Immunsystem und bleibst fit. Folgende Hygiene-Maßnahmen helfen, die Übertragungskette von Viren und Co. zu unterbrechen:

  • Regelmäßiges Hände waschen mit warmem Wasser und Seife hilft dabei, dass Erreger nicht über die Hände an deine Schleimhäute, beispielsweise an den Mund, gelangen könne
  • Durch regelmäßiges Lüften zu Hause oder im Büro kannst du die Raumluftqualität verbessern und so den Anteil an Viren, Bakterien und Co. in der Luft verringern – moderne Luftreiniger sind hierbei eine zusätzliche Hilfe
  • Huste und niese nie in deine Hände, sondern stets in die Ellenbeuge
  • Vermeide Kontakt der Hände mit dem Gesicht
  • Verzichte auf engen Kontakt mit anderen Personen und halte Abstand zu Menschen in Bus oder Bahn
  • Gib nicht jedem die Hand – das ist nicht unhöflich, sondern im Winter zur Erkältungszeit nur konsequent
  • Hast du Kranke in eigenen Haushalt, dann halte Abstand und wasche dir nach jedem Kontakt die Hände mindestens eine halbe Minute lang
  • Feuchtfröhliche Feste zu Grippezeiten? Wer nicht muss, sollte diese besser meiden. Denn Viren und Bakterien warten dort auf dich.


Fazit: Setze im Winter auf die richtige Hygiene

Bereits mit wenigen unkomplizierten Hygieneregeln kannst du im Winter verhindern, krank zu werden. Denn in der kalten Jahreszeit hilft Hygiene,

die Verbreitung von Erregern einzudämmen und deine Gesundheit zu schützen. So kommst du ohne viel Aufwand gesund und fit durch die Wintermonate.

Probiere es einfach aus. Vielleicht bist du beim Einhalten der einen oder anderen Regel noch zu inkonsequent. Doch Händewaschen und Abstand halten sind auch im Sommer vielversprechende Tipps gegen Erkältung und helfen dir, ohne Krankenstand durchs Leben zu kommen.

Jetzt Soehnle Airfresh Luftreiniger kaufen und endlich auch zu Hause durchatmen!

Sie entfernen beim Filtern Partikel wie Allergene, Viren und Schadstoffe. Die reine Raumluft in Deiner Wohnung ist bestens für Deine Gesundheit.