Nützliche Tipps bei Hitze: Getränke kühl halten

Der Sommer steht bevor und das bedeutet im Idealfall sonnige Tage und warme Temperaturen. Während das Thermometer jedoch immer weiter in Richtung der 30°C Marke wandert, bedeutet dies für dich: viel trinken. Damit du gerade in den Sommermonaten kalte Erfrischungen genießen kannst, willst du stets deine Getränke kühl halten. Erfahre, wie du in unterschiedlichen Situationen mit diesen Tipps deine Getränke kühlen kannst, auch wenn du unterwegs bist und der Kühlschrank oder Strom fehlt.



Der Klassiker: Getränke kühl halten mit Wassereimer und Eis

Wenn du in deinem Garten eine Sommerparty oder einen entspannten Grillabend planst, möchtest du deine Gäste auch mit kalten Drinks versorgen. Aber wie schaffst du es, deine Getränke im Garten zu kühlen, ohne ständig zum Kühlschrank laufen zu müssen?

Die herkömmliche Variante setzt du mit einem großen Gefäß, Wasser und Eis oder Kühlakkus um:

  • Fülle hierzu den Eimer oder die Wanne mit kaltem Wasser aus dem Gartenschlauch.
  • Stelle die Getränkeflaschen in das Wasser.
  • Platziere das Eis oder die Kühlakkus um die Flaschen.

Dieses Verfahren stellt die klassischste Art dar, wie du Getränke im Garten kühl halten kannst, ohne einen Kühlschrank oder Strom zu benötigen. Bei dieser Variante ist jedoch Eis notwendig, wofür du im Vorfeld im Gefrierfach Eis herstellen musst. Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert der Kastenkühler, bei dem du gefrorene Eisformen auf die Flaschen im Getränkekasten legst.


Unser Tipp:

Falls du die Möglichkeit hast, nutze als Bottich entweder eine Wanne aus Edelstahl bzw. einem anderen Metall oder eine große Keramik- oder Tonschüssel. Bei der Metall-Wanne sorgt das Material dafür, dass das Eiswasser und somit die Getränke lange kalt halten. Bei der Ton-Wanne wird das Eiswasser durch die dicke Tonwand isoliert.




Natürliche Kälte I: Getränke kühl halten mit Schatten, Erdloch und Plane

Abgesehen von der klassischen Methode gibt es auch alternative Möglichkeiten, wie du Getränke ohne Strom und ohne Kühlschrank kühlen kannst. In diesem Fall machst du dir einfach die Gegebenheiten der Natur zu Nutze:

  • Suche in deinem Garten einen Platz, der möglichst lange im Schatten liegt, wie zum Beispiel unter einem Busch oder einem Baum.
  • Grabe in diesem Bereich ein Loch von etwa einem halben Meter in die Erde.
  • Stelle nun die Getränkeflaschen in das Loch.
  • Decke die Flaschen entweder mit der Erde oder einer Plane ab. Somit werden die Getränke auf natürliche Art isoliert. Die Kälte aus den tieferen Erdschichten bleibt im Loch und kann durch die Abdeckung nicht entweichen. Der schattige Platz bietet einen zusätzlichen Kühleffekt.

Unser Tipp:

Diesen Trick kannst du in unterschiedlichen Situationen anwenden. Kühle deine Getränke auf diese Weise, wenn du im eigenen Garten bist. Je nach Rahmenbedingungen kannst du diese Methode allerdings auch gut am Campingplatz, auf einem Festival oder am Strand umsetzen.




Natürliche Kälte II: Getränke kühl halten im Fluss

Eine weitere praktische Variante, bei der du ganz ohne Kühlschrank, Kühltasche und ohne Strom deine Getränke kalt halten kannst, bietet sich dir in Form eines Baches, Flusses oder im See.

  • Transportiere die Getränke direkt im Getränkekasten.
  • Stelle diesen an das Ufer des Flusses oder des Sees.
  • Binde zur Sicherheit ein Seil um den Getränkekasten, welches du wiederrum an einem Baum in der Nähe festknotest.

Auf diese Weise kannst du besonders beim Zelten oder bei einem Picknick Getränke kühlen. Unter diesem Gesichtspunkt geht es lediglich darum, den passenden Zelt- oder Picknickplatz zu finden.



Socke, Handtuch, Küchentuch: Getränke kühl halten durch Verdunstung

Sicherlich fragst du dich, wie du mit einer Socke, einem Handtuch und durch Verdunstung kalte Getränke erhältst. Socken halten doch in erster Linie warm? Für diesen effektiven Lifehack spielt abermals Wasser eine entscheidende Rolle:

  • Stecke die Getränkeflasche, die du vor der Hitze isolieren möchtest, in eine dicke Socke oder wickle die Flasche in ein Hand- bzw. Küchentuch ein.
  • Tränke danach den Stoff ausgiebig mit Wasser.
  • Platziere die Flasche in ein schattiges Plätzchen.

Resultat: Das Wasser in der Socke oder dem Geschirrtuch verdunstet mit der Zeit. Durch diesen physikalischen Vorgang entsteht Verdunstungskälte, genau wie beim Menschen auf der Haut, wenn wir schwitzen. Durch den nassen Stoff wird die Flüssigkeit gegen die Wärme isoliert und gleichzeitig wird das Getränk gekühlt.



Gut ausgerüstet: Getränke kühl halten in einer Isolierkanne

Neben all diesen Tipps und Tricks suchst du nach einer eleganten Lösung, mit der du im Sommer Getränke gegen die Hitze isolieren kannst und die sich außerdem gut für eine Einladung zum Kaffee trinken eignet? In diesem Fall ist eine Isolierkanne genau das richtige Gefäß, indem du deinen Gästen sowohl heiße als auch kalte Getränke anbieten kannst.

Das funktioniert zum Beispiel mit einer stilvollen Isolierkanne wie der Isolierkanne Harmonic 1 L Schwarz. Den praktischen Küchenhelfer gibt es auch in anderen Farben. Je nach Farbthema deiner Tischwäsche bzw. deines Geschirrs kannst du unter der Isolierkanne Harmonic 1 L Dunkelblau, Isolierkanne Harmonic 1 L Dunkelrot oder der Isolierkanne Harmoinc 1 L Weiß wählen. Ganz gleich, ob du also bei einem Picknick oder einer Familienfeier im Garten deine Getränke kühl halten möchtest: Mit einer hochwertigen Isolierkanne versorgst du deine Gäste stets mit einer kalten Erfrischung.


Unser Tipp:

Isolierkannen sollten in der Regel nicht mit Eiswürfeln oder kohlensäurehaltigen Getränken befüllt werden.




Immer auf Tour: Getränke kühl halten, wenn du unterwegs bist

Wenn in den Sommermonaten das Wetter von blauem Himmel, strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen bestimmt wird, gibt es für dich nichts Schöneres, als draußen zu sein. Egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder bei einer anderen Aktivität. Während deiner Ausflüge solltest du viel trinken. Trotz hoher Außentemperaturen willst du dein Getränk unterwegs kalt halten. Im Rucksack gelingt dir das klassischerweise mit einer Kühltasche.

  • Lege die zu kühlende Flasche in die Kühltasche.
  • Gib einen Kühlakku dazu.
  • Die Kühltasche ist aus einem dicken, isolierenden Stoff gefertigt, der die Kälte des Kühlakkus lange einschließt.

Hast du keine Kühltasche, kannst du dir auch mit einer Plastiktüte behelfen. Stelle deine Getränkeflasche in die Plastiktüte, platziere den Kühlakku nebendran und verschließe die Tüte am Flaschenhals mit einem Gummi. Mit diesem Prinzip bleibt die Kälte des Kühlakkus in der Tüte und wird gleichzeitig gegen die Wärme isoliert. Die Plastiktüte kannst du danach einfach wiederverwenden.


Unser Tipp:
Optisch stilvoller kannst du dich auch mit einer hochwertigen Isolierflasche ausrüsten. Ihre Attribute helfen dir, deine Getränke auch ohne Kühltasche kalt zu halten.



Pfirsich Eistee

Erfrischende Getränke sind ein Muss für die richtige Abkühlung im Sommer. Am gesündesten sind selbstgemachte Erfrischungsgetränke, die wenig oder gar keinen Zucker enthalten. Die Zubereitung von einem leckeren, eisgekühlten Pfirsich-Eistee gelingt ganz leicht:


ZUM REZEPT

Jetzt Getränke ganz einfach kühl halten!

Mit den Harmonic Isolierkannen bleiben deine Getränke auch bei warmen Temperaturen im Sommer kalt. Sie isolieren Getränke perfekt gegen die Hitze.