Wintergrillen: Mit diesen Tipps gelingt es

In den Sommermonaten duftet es nahezu überall herrlich nach Gegrilltem – egal ob am Badesee, im Park oder aus dem Garten des Nachbarn. In der warmen Jahreszeit gehört es einfach dazu, den Grill herauszuholen und Würstchen, Steaks oder Gemüse zu braten. Die Hitze glühender Kohlen kannst du aber auch in der kalten Jahreszeit entfachen. Denn Wintergrillen ist Kult. Es gibt nichts Schöneres als mit Freunden und Familie dicht bei der wärmenden Glut zu stehen und gemeinsam der kalten Winterluft zu trotzen. Dabei freut sich jeder auf saftige Steaks und leckere Grillbeilagen. Lies hier bei Leifheit, was du bei der Planung deines winterlichen Grillvergnügens beachten solltest und welche Rezepte sich für das Wintergrillen, zum Beispiel an Weihnachten, anbieten. Viel Spaß bei der Umsetzung!

Alles, nur keine kalten Füße: Mit diesen Tipps gelingt das Grillen im Winter

Wintergrillen ist in der kalten Jahreszeit ein berührendes Erlebnis. Denn im Winter tanzen die Schneeflocken Ballett und Eiszapfen sowie eingeschneite Bäume sind ihre Bühne. Damit du mit deinen Gästen, trotz klirrender Kälte, das Grillevent genießen kannst, sind ein paar Dinge zu beachten. Hier erfährst du nicht nur was Wintergrillen ist, sondern auch, wie du dich am besten darauf vorbereitest. Hier unsere Tipps, mit denen das Wintergrillen ein echter Erfolg wird:

  • Wärmende Funktionskleidung: Um für die frostigen Temperaturen gewappnet zu sein, solltest du und deine Gäste warme Kleidungsstücke, dicke Socken und wetterfeste Winteranoraks anziehen. Am besten habt ihr noch zusätzliche Fleece-Pullover und Schals für das winterliche Grillfest im Freien dabei.
  • Kuschelige Handschuhe: Ohne Kälteschutz für die Hände geht es nicht. Schließlich packt ihr beim Grillen und später beim Essen mit an. Deshalb solltet ihr unbedingt ein dickes Paar Handschuhe tragen.
  • Wintermütze oder Kapuze: Der Mensch verliert Körperwärme über den Kopf. Das wirst du besonders bei eisigen Temperaturen spüren. Schütze deine Ohren und den Kopf und zieh dir eine warme Mütze bis zur Nasenspitze. So bleibst du warm und der Frost kann dir nichts anhaben.
  • Winterstiefel mit dicker Laufsohle: Klar, wenn die Füße warm sind, macht dir das Stehen auf gefrorenem Boden nicht so schnell etwas aus. Zieh dir am besten deine gefütterten Winterboots an und stapfe mit ihnen sicher durch Eis und Schnee.
  • Warme Sitzgelegenheiten: Damit deine Gäste nicht die ganze Zeit stehen müssen, hat es sich – ähnlich wie im Sommer – auch beim Wintergrillen bewährt, Gartentisch und Stühle aufzustellen. Halte zusätzlich genügend Decken und Sitzauflagen bereit – deine Gäste werden es dir danken.
  • Grill und andere Wärmequellen: Der Grill und seine glühenden Kohlen sind eine angenehme Wärmequelle, doch wie wäre es, wenn du zusätzlich noch eine Feuerschale schürst, Windlichter aufstellst und funktionsstarke Heizstrahler auf der Terrasse verteilst? Platziere diese funktionalen Helfer zusammen mit dem Grill und dem Holz schon am Nachmittag an die richtigen Stellen. So vermeidest du hektische Betriebsamkeit in der Dunkelheit.



Ideen für ein entspanntes Wintergrillen

Es lohnt sich, wenn du dir rechtzeitig vor deinem winterlichen Grillfest eine Checkliste schreibst. So kannst du Pannen vermeiden:

  • Halte beispielsweise ausreichende Mengen an Holz, Grillkohle beziehungsweise Grillbriketts bereit.
  • Besorge Pappteller, damit die Speisen nicht so schnell abkühlen wie auf Porzellan.
  • Ein kalter Aperitif im Winter? Vielleicht ist das keine so gute Idee. Um von innen warm zu bleiben, kannst du deinen Gästen, während des Grillens alkoholfreien Punsch oder klassischen Glühwein anbieten. Damit die Getränke möglichst lange heiß bleiben, bewahrst du sie am besten in hochwertigen Isolierkannen oder Isolierbechern auf.


Tipp: Wenn es den ganzen Abend über schneit, kann das trotz warmer Schnee- und Winterkleidung irgendwann ungemütlich nass werden. Halte für solche Fälle am besten einen Zelt-Pavillon bereit oder räume deinen Gartenschuppen leer. Ausgestattet mit einer Biergarnitur und akkubetriebenen Outdoor-Leuchten steht euch anschließend ein trockener Unterschlupf zur Verfügung.




Grillen im Winter: Mit dem richtigen Grill gelingt es

Als überzeugter Grill-Fan hast du sicherlich deine Vorlieben, wenn es um die Art des Grills geht. Daran muss sich auch nichts ändern, nur weil dich neue Rezepte für dein erstes Grillen im Winter beschäftigen. Von Vorteil wäre es allerdings, wenn du einen geschlossenen Grill besitzt. So wird dein Grillgut in der eisigen Winterluft nicht kalt. Nutze also – ganz nach deinem Geschmack – einen Gasgrill oder einen Holzkohlegrill. Letzterer wird wegen seines rauchigen Aromas geschätzt, das auch dem Fleisch eine leckere BBQ-Note schenkt. Gasgrills sind dagegen einfach zu handhaben und zeigen schnell die richtige Temperatur. Auch Elektrogrills entwickeln keinen Rauch und sind optimal für das Wintergrillen auf kleineren Balkons.


Tipp: Entscheidest du dich für einen Holzkohlegrill, dann ist die richtige Lagerung der Grillbriketts entscheidend: Achte unbedingt darauf, dass diese nicht feucht werden. Stell sie am besten in den Keller und nimm sie erst mit nach draußen, wenn du den Grill anmachst. Übrigens: Denke unbedingt an die extremeren Außentemperaturen. Sie sind dafür verantwortlich, dass du beim Wintergrillen mit längeren Garzeiten von Beilagen, Desserts und Gemüse rechnen musst. Nutzt du einen Gasgrill, dann setze am besten auf Propangas, denn es hält extreme Minustemperaturen aus, ohne zu gefrieren.


Praktisches Zubehör für mehr Komfort beim Wintergrillen

Wenn du am Abend zum Wintergrillen eingeladen hast, ist es in der kalten Jahreszeit schon dunkel. Deshalb ist es wichtig, den Grillplatz gut auszuleuchten. Mit Fackeln, Outdoor-Leuchten, großen Kerzen oder einem Feuerkorb sorgst du für eine ganz besondere Atmosphäre. Natürlich kannst du auch eine Lichterkette anbringen. Hilfreich ist auch eine Stirnlampe. Für die Zubereitung deiner Grillrezepte solltest du neben dem richtigen Grillzubehör auch an folgende Küchenhelfer denken:


Leckere Grillrezepte für den Winter

Natürlich dürfen beim Wintergrillen auch die passenden Rezept-Ideen nicht fehlen. Erfreulicherweise ist im Winter und in der Vorweihnachtszeit die Auswahl für das Grillgut besonders groß: Es gibt Wildschwein, Lamm, Ente oder Fischsorten und somit vielfältige Möglichkeiten. Mit welchen Leckereien vom Grill du dich und deine Familie in der kalten Jahreszeit verwöhnen kannst, das erfährst du hier:

Rezept für gegrillte Garnelen in würziger Marinade

Du möchtest deine Gäste mit einem ganz besonderen Menü für Weihnachten oder Silvester überraschen? Dann probiere doch folgendes Rezept beim Wintergrillen aus – Garnelen, eingelegt in aromatischer Marinade als Vorspeise.

Zum Rezept

Rezept für Rumpsteak mit Vanille-Champignons

Du bist auf der Suche nach einem exklusiven Rezept, mit dem du Fleischliebhaber beim Wintergrillen verwöhnen kannst? Dann sind saftige Rumpsteaks mit Vanille-Champignons vom Grill ein traumhaftes Hauptgericht.

Zum Rezept

Rezept für Bratäpfel vom Grill

Diese Leckerei als Nachtisch darf beim Wintergrillen natürlich nicht fehlen: der Bratapfel. Wie du leckere Bratäpfel mit Vanillesoße auf dem Grill zubereitest, verraten wir dir gerne:

Zum Rezept

Jetzt auch in der kalten Jahreszeit grillen - mit diesen Produkten gelingt es!

Dank des Grillzubehörs von Leifheit kannst du dich den Herausforderungen des Grillens im Winter leicht stellen. Damit musst du auch in der kalten Jahreszeit nicht auf das Grillen verzichten.