Tschüss Winter: So machst du Balkon und Terrasse frühlingsfit

Endlich wird es wärmer, die Sonne zeigt sich öfter und länger: Dann wird es Zeit, dass auch dein Balkon oder deine Terrasse aus dem Winterschlaf erwachen! Damit du die ersten warmen Frühlingstage entspannt genießen kannst, geben wir dir hier ein paar Tipps wie du deinen Balkon oder deine Terrasse schnell und ohne großen Aufwand frühlingsfit machst!

Balkon oder Terrasse frühlingsfit machen: So gehst du am besten vor

Du möchtest das wärmere Wetter nutzen, um deinen Balkon oder die Terrasse aus dem Winterschlaf zu erwecken? Während der dunklen Jahreszeit hat sich einiges an Dreck, Laub und Moos angesammelt und es gibt ein paar Dinge zu tun, bevor du die ersten Sonnenstrahlen entspannt genießen kannst. Hier erfährst du, wie du deinen Balkon und deine Terrasse frühlingsfit machst und sie frischem Glanz erstrahlen lässt.

Schritt 1: Vorbereitung

Räume zunächst alle Gegenstände vom Balkon oder der Terrasse, damit du auch wirklich in jeder Ecke putzen kannst. So schaffst du Platz für eine ordentliche Grundreinigung.

Schritt 2: Reinigen – von oben nach unten

Den Frühjahrsputz des Balkons startest du am besten mit der Reinigung des Geländers und arbeitest dich dann systematisch nach unten vor. Welches Reinigungsmittel du für das Balkongeländer verwendest, ist abhängig vom Material: Geländer aus Metall können problemlos mit Glasreiniger geputzt werden. Holz dagegen ist empfindlicher und sollte daher nicht mit chemischen Mitteln behandelt werden.

Wenn du glücklicher Besitzer einer Terrasse bist, kannst du den Frühjahrsputz mit der Reinigung der Markise oder Überdachung beginnen. Die Markise lässt sich einfach mit warmem Wasser, Seife und einem Schwamm reinigen. Außerdem kann es nicht schaden, wenn du überprüfst, ob die Regenablauflöcher frei von Schmutz und nicht verstopft sind.

Lass die Markise erst komplett trocknen, bevor du sie wieder einfährst, da sich sonst Schimmel bilden kann.

Als nächstes wird der Boden gereinigt. Fege am besten zunächst einmal ordentlich mit einem Besen durch, damit Laub, kleine Steinchen oder andere Verschmutzungen entfernt werden. Den zusammengekehrten Dreck solltest du aber nicht einfach über die Brüstung des Balkons kehren, da du dich sonst bei den Nachbarn unter dir unbeliebt machst.

Hartnäckigen Dreck, der sich in den Fugen des Bodenbelags festgesetzt hat, entfernst du am besten mit Schrubber oder Bürste und heißem Wasser.

Als Terrassenbesitzer kannst du diese frühlingsfit machen, indem du Moos, Algen und hartnäckigen Dreck in den Fugen mit einem Hochdruckreiniger entfernst. Allerdings musst du auch hier auf das Material deiner Terrasse achten. Böden aus Hartholz und Stein können mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden, einem Weichholzboden würde der Druck jedoch schaden.

Außerdem solltest du bei Holzböden die richtige Pflege nicht vergessen. Mit Öl kannst du diese optisch auffrischen und widerstandsfähiger für die kommende Saison machen. Den Holzfußboden versiegeln solltest du besser nicht, da das Material atmen muss. Fliesen und Betonböden können mit einem speziellen Steinschutzreiniger vor Nässe und Witterung geschützt werden.

Mit diesen Mitteln machst du Balkon oder Terrasse frühjahrsfit und blitzsauber

Zu Beginn des Frühjahrs reinigst du Balkon und Terrasse sowie die Böden am besten mit Reinigungsmittel wie einem Allzweckreiniger. Der Umwelt zuliebe ist hier weniger mehr. Und je nach Material des Bodens solltest du, wenn überhaupt, nur sparsam chemischen Reiniger verwenden.

Auch Hausmittel können effektiv Verschmutzungen auf den Bodenbelägen und zwischen den Fugen entfernen. Essigessenz eignet sich optimal für die Entfernung von Algen und Moos auf Steinböden, mische hierfür Essig mit Wasser im Verhältnis 1:10 an.

Fußböden aus Echtholz lassen sich gut mit einfacher Seifenlauge reinigen. Dazu brauchst du nur etwas Schmierseife in warmem Wasser auflösen und die Oberflächen abschrubben.

Tipp: Mit diesem Reinigungsmittel lassen sich auch deine Balkon- oder Terrassenmöbel ganz einfach auf Hochglanz bringen.

Schritt 3: Pflanzenheimat auf Vordermann bringen und bepflanzen​

Kein Frühling auf dem Balkon oder der Terrasse ohne Pflanzen!

Nach der Bodenreinigung kannst du dich nun um die grünen Freunde auf deinem Balkon oder deiner Terrasse kümmern. Überprüfe alle Balkonkästen und Pflanzkübel auf Frost- oder Rostschäden. Gegebenenfalls müssen kleine Reparaturen durchgeführt oder neue Töpfe oder Kästen angeschafft werden. In jedem Fall solltest du alte Erde aus allen Gefäßen entfernen und neue besorgen, damit deine Pflanzen und Blumen optimal sprießen und gedeihen können.

Tipp: In den leeren Kübeln und Töpfen eine Schicht Blähton auf dem Boden verteilen. So verhinderst du, dass sich Staunässe bildet.

Alles vorbereitet, damit sich die Pflanzen auch schön wohlfühlen? Dann kann es losgehen mit dem Bepflanzen! Die ersten Frühblüher kannst du problemlos schon im März pflanzen, sie vertragen ein bisschen Nachtfrost oder falls es in den frühen Morgenstunden noch etwas kühler sein sollte. Schneeglöckchen finden sich schon Ende Februar im Garten. Tulpen, Narzissen, Krokusse, Primeln oder Hyazinthen bringen dazu ordentlich Farbe auf den Balkon oder die Terrasse.

Auch Gemüse wie Paprika oder Chili kannst du nun schon pflanzen, wenn du dir einen kleinen Gemüsegarten auf dem Balkon anlegen willst. Lasse die Pflanzen allerdings erst einmal ein paar Wochen in der Wohnung keimen, bevor du sie rausstellst.

Schritt 4: Raus mit den schönen Möbeln und die Deko nicht vergessen!

Jetzt bist du auf der Zielgeraden: Endlich kannst du die Balkon- und Gartenmöbel aus dem Winterquartier holen und abstauben! Was wäre ein Balkon oder eine Terrasse im Frühling ohne bequeme Möbel und Polster?

Auch diese können nach dem langen Winter eine Reinigung gut vertragen. Einfach Abdeckungen entfernen und großzügig säubern. Kunststoffmöbel sind schneller frühlingsfit als Balkonmöbel aus Holz, die meist einen etwas intensiveren Frühjahrsputz vertragen können. Verblichene Stellen kannst du abschleifen und neu einölen, schon erstrahlt das Holz in neuem Glanz!

Weiter geht es mit den Polstern und Kissen: Sind diese noch schön oder doch schon zu verblichen und sollten besser ausgetauscht werden? Outdoorkissen in hellen Frühlingsfarben bringen frische Akzente auf deinen Balkon oder deine Terrasse.

Zu guter Letzt darfst du natürlich nicht vergessen, deinen Balkon oder deine Terrasse zu dekorieren! Die Auswahl ist mittlerweile groß:

  • Kerzen
  • Laternen
  • Lampions
  • Lichterketten
  • Tischdecken
  • bunte Übertöpfe

Für zusätzliche Lebendigkeit kannst du auch einen Nistkasten oder ein Vogelhäuschen aufstellen. Die kleinen Zwitscherer werden sich freuen!

Schritt 5: Freuen und den Frühling genießen!

Alles erledigt? Dann vergiss nicht, dich auch ordentlich zu belohnen!

Jetzt kann der Frühling auf deiner Terrasse oder deinem Balkon Einzug halten und du kannst, eingepackt in eine warme Decke und mit dickeren Strümpfen, mit einem Milchkaffee die ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings genießen und dich freuen, dass du alles für die nächste gemütliche Outdoorsaison vorbereitet hast!