Stressfrei durch den Advent: Weihnachtsvorbereitungen clever planen

Wann ist Weihnachten? Jedes Jahr aufs Neue beschäftigt uns diese Frage. Und spätestens zu Beginn der Adventszeit beginnt in unseren Köpfen der Stresspegel zu steigen. Dabei ist es ganz leicht, die Vorweihnachtszeit mit all ihren Ereignissen entspannt anzugehen. Voraussetzung ist, dass du einen Plan hast und diesen sukzessive umsetzt. Wir verraten dir, wie dir eine Checkliste bei den Weihnachtsvorbereitungen helfen kann. So verlierst du nicht den Überblick und kannst Woche für Woche deine To-dos für ein gelungenes Weihnachtsfest abarbeiten.

Checkliste für Weihnachten – denn Vorbereitung ist alles

Ob Heiligabend ohne oder mit Kindern – Weihnachtsvorbereitungen wollen gut überlegt und zeitlich geplant sein. Fertige am besten eine Checkliste an, die du nach Wochen taktest. So vergisst du nichts und kannst dir deine Vorbereitungen bequem einteilen. Hektik kommt dann erst gar nicht auf und du genießt entspannt die Vorweihnachtszeit mit all ihren Höhepunkten.


Vier Wochen vorher

  1. Kalender basteln: Du musst nicht unbedingt Kinder haben, um einen Adventskalender zu basteln. Online findest du zahlreiche kreative Ideen, um beispielsweise mit 24 Papiertütchen oder Stoffsäckchen sowie einer dekorativen Schnur einen Kalender zu gestalten, den du anschließend für einen Menschen deiner Wahl befüllst.
  2. Adventskranz binden: Zur stimmungsvollen Vorweihnachtszeit gehören Türkränze und ein Adventskranz oder Adventsgesteck. Hast du ausreichend Zeit, dann hole dir Naturzapfen, Moos und Tannengrün aus dem Wald und binde dazu getrocknete Blüten sowie Eukalyptuszweige und schon ist dein trendiger DIY-Kranz für die Haustüre fertig.
  3. Wer bekommt was? Überleg dir jetzt auch, was du deiner Familie schenken möchtest und bring deine Geschenkideen sofort zu Papier. Denn häufig geraten die besten Einfälle in Vergessenheit und das Grübeln rund um Geschenke fängt dann von Neuem an. Notiere dir auf deiner Geschenkeliste, was du online bestellen möchtest und welche Geschenke du bei einem Weihnachtsbummel direkt erledigen willst. Ein Plan B schadet nicht, denn manche Lieblingsstücke sind vergriffen oder kommen erst nach Heiligabend an.
  4. Wo und mit wem möchtest du das Familienfest feiern? Wer richtet den Heiligabend aus und was bedeutet das für dich? Bleibt die Familie über die Festtage, dann ist an vieles zu denken. Wie sieht es mit Schlafplätzen aus und was steht tagsüber an den Feiertagen auf dem Plan?


Drei Wochen vorher

Zu den Weihnachtsvorbereitungen in der Adventszeit gehört es, dein Zuhause weihnachtsfein zu putzen. Wenn du es bislang nicht geschafft hast, die Fenster zu reinigen, solltest du nun loslegen. Denn wenn sich Frost und Minustemperaturen einstellen, muss die Fensterputzaktion auf wärmere Tage verschoben werden. Ein cleverer Putzhelfer ist dabei ein moderner Fenstersauger, zum Beispiel von Leifheit. Mit ihm erledigst du die Oberflächenreinigung deiner Scheiben schnell und effizient. Dank integrierter Saugdüse sind auch Fliesenwände in Küche, Bad und WC nach der Nassreinigung streifenfrei sauber. Weiter geht es mit Folgendem:

  1. Weihnachtsdeko auspacken: Jetzt kommt das Schönste! Schmücke deine Räume und sorge für weihnachtliche Atmosphäre mit Sternen, Kugeln, Kerzen und Tannenzweigen oder Zapfen auf Fensterbänken, Beistelltischen und als Fensterdekoration.
  2. Dates zu Weihnachten vereinbaren: Bald steht der 6. Dezember mit Nikolaus an. Wer freut sich dann nicht, wenn leckere Süßigkeiten und kleine Geschenke am Nikolausabend vorbereitet sind. Auch ein gemütlicher Adventskaffee mit Freunden ist eine schöne Unterbrechung zwischen all den Weihnachtsvorbereitungen. Backe dafür zum Beispiel Bratäpfel mit Zimt oder biete deine selbstgemachten Lebkuchen an – das lässt alle Naschkatzen an der gemütlichen Kaffeetafel entspannt zusammenrücken.
  3. Checkliste für das Weihnachtsessen: Entscheide dich für ein Weihnachtsmenü und stelle eine Einkaufsliste für deine Vorräte zusammen. Sprich mit dem Gemüsehändler und dem Metzger deines Vertrauens und bestelle Gemüse, Salat und Obst für Vor- und Nachspeisen, aber auch Geflügel, Fisch oder Fleisch für die Hauptgänge an Heiligabend und den folgenden Feiertagen.
  4. Bestellung rechtzeitig abholen: Nutze dein Vakuumiergerät, um Fleisch und Co. in Vakuumdosen oder Vakuumbeuteln und Rollen luftdicht zu verpacken. So kannst du alles problemlos einfrieren und hast die Zutaten für dein Weihnachtsessen jederzeit griffbereit zu Hause. Auch Wurst- oder Schinkensorten kannst du zur längeren Haltbarkeit vakuumieren und im Gefrierfach einlagern – so ersparst du dir unmittelbar vor dem 24. Dezember die hektischen Einkäufe in überfüllten Läden und kannst die Zeit für Weihnachtsvorbereitungen zu Hause nutzen.
  5. Weihnachtsbäckerei: Sichte deine Lieblingsrezepte für Stollen und Weihnachtsplätzchen und stell dein Backzubehör und deine Küchenwaagen zurecht. Denn damit sich Gewürze und Aromen optimal entwickeln, muss das Weihnachtsgebäck lange genug lagern – am besten in luftdicht verschlossenen Vorratsdosen.


Zwei Wochen vorher

Bislang hast du deine Weihnachtsvorbereitungen im Griff und konntest auf deiner Checkliste schon vieles abhaken? Dann wird es Zeit, die nächsten drei Aufgaben zu erledigen:

  • Packe deine Geschenke ein. Wenn dir an Nachhaltigkeit liegt, hast du vielleicht noch das eine oder andere Geschenkpapier vom vergangenen Jahr aufgehoben oder du gestaltest mit Zeitungspapier oder weihnachtlich bedruckten Magazin-Seiten eine individuelle Verpackung mit selbst gebastelten Weihnachtssternen obenauf.
  • Vergiss auch die Weihnachtspost nicht. In digitalen Zeiten ist das ein besonderes Ritual, das sowohl dir als auch den Menschen, die dir nahestehen, Freude macht. Nimm dir Zeit und schreibe deine Weihnachtskarten und Geschenkanhänger mit Bedacht. Jedes Familienmitglied und auch deine Freunde werden persönliche Worte zu schätzen wissen.
  • Und nun das Wichtigste überhaupt – kaufe oder schlage deinen Weihnachtsbaum. Jetzt ist die Auswahl noch groß. Achte dabei darauf, dass dein Christbaum aus der Region stammt und ein Bio- oder FSC-Siegel trägt. Alternativ kannst du beim nächsten Forstamt nachfragen und unter Anleitung selbst einen Baum schlagen.


Weihnachtsvorbereitungen laufen auf Hochtouren: eine Woche vorher

Heiligabend naht. Kein Grund zur Panik, doch es schadet nicht, ein wenig Gas zu geben, um noch ein paar To-Dos für das Weihnachtsfest zu organisieren:

  • Überprüfe den Christbaumständer sowie deine Lichtergirlande für den Baum und suche deinen Christbaumschmuck heraus. Du hast Lust, deine Sammlung zu erweitern? Kein Problem, dann schau doch mal am Christkindl-Markt vorbei und sichere dir ein paar neue Lieblingsstücke.

  • Jetzt ist es an der Zeit, die bisherigen Geschenke zu checken. Ist deine Geschenkeliste abgearbeitet oder fehlt dir noch eine Idee? Brauchst du vielleicht noch einige Geschenkeanhänger oder muss noch die letzte Weihnachtspost in den Briefkasten?
  • Vielleicht haben deine Lieben deinen Plätzchenvorrat geplündert? Dann hast du jetzt die Gelegenheit, noch ein paar Bleche mit Süßem zu backen.
  • Wenn du magst, kannst du deinen Baum im Weihnachtszimmer aufstellen und die Lichterkette anbringen. So sparst du Zeit, wenn es am Morgen des 24. Dezembers ans Schmücken geht.
  • Gönne dir neben all den Weihnachtsvorbereitungen auch etwas Entspannung und laufe mit Partner und/oder Freunden über den Weihnachtsmarkt. Genieße dort Punsch, Weihnachtslieder und Lichterglanz in den geschmückten Straßen und Gässchen.
  • Zu guter Letzt überlege dir, was du und deine Lieben am Heiligabend anziehen wollt. Liegen eure Kleider sauber im Schrank oder musst du noch das Bügelbrett hervorholen und das ein oder andere Stück waschen und bügeln?
  • Am Weihnachtsabend ist es in deiner Familie üblich zu singen und zu musizieren? Vielleicht gibt es auch zur Abwechslung eine besinnliche Weihnachtsgeschichte oder ein Gedicht? Dann übt Texte und Melodien in dieser Woche nochmal ein.


Auf der Zielgeraden: ein Tag vorher

Spätestens jetzt solltest du euren Christbaum aufstellen und am besten gleich den Weihnachtsschmuck und die Lichterkette anbringen. Denn der Rest des Tages gehört den Vorbereitungen deines Weihnachtsmenüs und der Bodenpflege im Haus:

  1. Packe deine Küchenutensilien aus, stelle Töpfe und Pfannen bereit und poliere Gläser und Co. für das schönste aller Feste.
  2. Falls dir doch noch ein Geschenk fehlt, dann denke praktisch. Denn passionierte Hobbyköche schätzen zum Beispiel den Wert von digitalen Küchenwaagen, hochwertigen Vorlegeteilen oder Grillzubehör. Auch moderne Personenwaagen sind beliebte Must-haves, wenn es darum geht nach den Feiertagen seine Plätzchen-Kalorien wieder abzutrainieren und sein Gewicht regelmäßig zu kontrollieren.
  3. Bist du mit schnippeln, mixen, abschmecken, anbraten und portionieren der Essenszutaten fertig, dann folgen die letzten Weihnachtsvorbereitungen: stelle die Speisen und Lebensmittel kalt und reinige zum Schluss die Bodenflächen in Flur, Küche und Bädern. Mit den richtigen Haushaltshelfern wie Saugwischer, Dampfreiniger und Boden-Wischer-Sets gelingt dir das im Handumdrehen – mit ihnen kannst du kostbare Zeit sparen im Haushalt!


Du hast es geschafft: der 24. Dezember ist da

Zunächst einmal lobe dich selbst, wenn du am Morgen des Weihnachtstages aufwachst und in deiner blitzsauberen Küche den Morgenkaffee kochst. Deine Listen zu den Weihnachtsvorbereitungen waren beachtlich und du hast ein gewaltiges Pensum geschafft. Vergiss nicht, deinen Partner und andere Helfer zu loben, die dich dabei unterstützt haben. Denn ein Lob zur richtigen Zeit motiviert immer. Am 24. Dezember kann es nun entspannt weitergehen:

  • Dekoriere und decke die Weihnachtstafel ein
  • Lege die Geschenke zurecht
  • Stell die Getränke in den Kühlschrank
  • Mach einen Weihnachtsspaziergang und wünsche Nachbarn und Freunden ein schönes Fest
  • Leg letzte Hand an das Weihnachtsessen
  • Und nun zieh deinen Christmas-Look über und erwarte deine Gäste!

Das Leifheit-Team wünscht dir und deiner Familie ein entspanntes und besinnliches Weihnachtsfest!

Jetzt bestens auf die Festtage vorbereiten mit Leifheit!

Das Leifheit Sortiment bietet verschiedenste Produkte um Ihre Vorbereitung auf die Festtage zu erleichtern und ein unvergessliches Fest zu gestalten.