Vakuumieren: Mit Trends und Tipps den Alltag optimieren

Der Alltag ist prall gefüllt mit Anforderungen für Beruf und Familie. Umso wichtiger ist es, dass du dein Zeitmanagement gut im Blick hast, um Termine, aber auch Einkäufe effizient zu erledigen. Lieber gezielt einen zweiwöchentlichen Großeinkauf von Lebensmitteln bewältigen, als täglich fehlende Kleinigkeiten jagen zu gehen. In Zeiten von Homeoffice und Hamsterkäufen spart eine straffe Küchenlogistik Zeit und Nerven. Die effiziente Lagerung sowie Kühlung von Lebensmitteln schont zudem Ressourcen und vermeidet Müll. Nutze deshalb die Vorteile eines leistungsstarken Vakuumierers. Das Expertenwissen von Leifheit unterstützt dich darin, diese moderne Methode des Konservierens kennenzulernen. Erfahre, weshalb sich Vakuumieren unter den Trends in Küche und Haushalt durchgesetzt hat und wie du damit Lebensmittel, fertig gekochte Gerichte und Frischware für lange Zeit haltbar machen kannst.

Lebensmittel vakuumieren und richtig lagern

Allein durch die richtige Lagerung lassen sich Lebensmittel länger haltbar machen, das wußten schon die Generationen vor uns. Der Vorteil einer sorgfältigen Aufbewahrung ist es, dass dir Lebensmittel, Kräuter und Gewürze, aber auch vorgekochte Speisen zeit- und saisonunabhängig zur Verfügung stehen. Machst du zusätzlich Vakuumier-Trends zunutze, schützt du sie vor Verderb und verhinderst, dass gutes Essen im Müll landet. Was du wie lagern musst, hängt stets vom Nahrungsmittel ab. Es gibt drei Möglichkeiten, diese aufzubewahren:

  • Im Kühlschrank – leicht verderbliche Lebensmittel
  • Im Gefrierschrank – Speisen, Obst und Gemüse, die länger aufbewahrt werden
  • Im Vorratsschrank oder in der Speisekammer – Lebensmittel, die lange haltbar sind

Übrigens: Die Gründe, weshalb rohe und gekochte Zutaten verderben, sind vielfältig. Manche werden schlecht, weil sie zu warm, zu feucht oder zu kalt stehen. Brot kann austrocknen oder schimmeln, Gemüse wird welk. In jedem Fall verderben dein Essen bzw. deine Nahrungsmittel, wenn sie frei zugänglich für Mikroorganismen oder Schadstoffe sind.


Beim Thema Haltbarkeit und Frische kommen bewährte Trends wie der des Vakuumierens ins Spiel. Mit diesem klugen Verfahren gelingt es dir problemlos, den Hauptteil deines Großeinkaufs einzuschweißen und ihn somit bis zu fünfmal länger haltbar zu machen. Denn kaum eine Technologie optimiert das Lagern von Speisen und Zutaten so erheblich, wie ein Vakuumierer. Küchenchefs von Restaurant- oder Großküchen wissen längst zu schätzen, weshalb es genau diese Methode sein muss, um z.B. frisch gelieferten Lachs oder wertigen Steaks vom Angus-Rind die Luft abzulassen. Ob Fisch, Fleisch, Obst oder Gemüse bzw. vorgekochte Flüssigkeiten wie Suppen oder Soßen – ohne einen genialen Vakuumierer geht in diesen Küchen nichts.

Vakuumieren zählt zu den Trends in der modernen Küche

Vielleicht kommt ein Vakuumiergerät längst in deinem Haushalt zum Einsatz? Du hast es eventuell zum Geburtstag geschenkt bekommen und dieses Multitalent anfangs eher pflichtbewusst genutzt, um Fleisch, Fisch und Gemüse schonend zu vakuumieren? Dann dürften dich inzwischen die praktischen Vorteile des Vakuumierens sicher überzeugt haben:

  • Die Haltbarkeit von z.B. vakuumiertem Fleisch wird um ein Vielfaches verlängert.
  • Vakuumierte Speisen rauben im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe weniger Platz und du kannst ganz gezielt größere Vorräte einlagern.
  • Speisen im Vakuum sind luftdicht verpackt und lassen sich hygienisch einwandfrei lagern – und das ohne Aromaverlust.
  • Im Vakuum gibt es keinen Gefrierbrand.
  • Beim Garen nach dem Sous-Vide-Verfahren bleiben Geschmack, Form und Farbe der Speise erhalten.
  • Fleisch lässt sich mithilfe eines Vakuumierers ganz leicht marinieren. Durch den Unterdruck zieht die Marinade blitzschnell in das Fleisch ein. Das erspart dem Koch sehr viel Zeit.
  • Einfache Reinigung – Vakuumierer der gehobenen Klasse lassen sich öffnen bzw. zerlegen, so dass sie ganz leicht gereinigt werden können. Herausnehmbare Vakuumkammern sind sogar spülmaschinenfest.

Die gute Nachricht ist, Vakuumierer müssen gar nicht teuer sein. Leifheit bietet sie in drei verschiedenen Größen, mit unterschiedlichem Leistungsvolumen. Denn Vakuumieren als Trend von heute ist das neue Einkochen!

Warum solltest du Lebensmittel vakuumieren?

Vakuumieren ist kein Hexenwerk, es ist eine Methode des Konservierens, ganz ohne Zusatzstoffe. Mithilfe einer leistungsstarken Pumpe zieht ein Vakuumiergerät einfach nur die Luft aus reißfesten Beuteln bzw. Behältern, in denen du die Speisen bzw. Lebensmittel vorher abgefüllt hast. Im zweiten Schritt verschweißt das Profi-Gerät, je nach Technologie, den Vakuumbeutel mit einer einfachen oder doppelten Foliennaht. Somit ist der Inhalt nun luftdicht im Vakuum eingeschlossen. Feuchtigkeit, Keime und andere Schadstoffe können den vakuumierten Speisen darin nichts mehr anhaben. Du kannst sie jetzt platzsparend im Kühlschrank oder in deinem Gefrierelement einlagern. Vakuumierer haben eine Leistung von 100 bis 500 Watt. Verbraucher zeigen, welche Trends ihnen wichtig sind: Für das Vakuumieren im Haushalt werden immer mehr Außen-Vakuumiergeräte eingesetzt, das bedeutet, dass sich der größte Teil des Vakuumierbeutels während des Absaugvorgangs gut sichtbar außerhalb des Gerätes befindet. Du solltest keine herkömmlichen Gefrierbeutel verwenden. Zum Vakuumieren braucht es eine spezielle Folienqualität: Sie muss reißfest, kochfest, robust und dicht sein, um zum Beispiel auch den Gefrierbrand abzuhalten.


Tipp: Goffrierte Vakuumierbeutel mit Wabenstruktur sind zwar etwas teurer als normale Gefrierbeutel, du kannst sie aber nach Gebrauch in der Spülmaschine reinigen und problemlos wiederverwenden. So lebst du Nachhaltigkeit!


Verlängerung der Haltbarkeit: Beispiele auf einen Blick

Wenn du also Lebensmittel vakuumierst, verlängert sich die Haltbarkeit enorm. Die nachfolgende Tabelle zeigt die Haltbarkeit von Zutaten im nicht-vakuumierten Zustand bzw. vakuumgeschützt bei Lagerung im Kühlschrank:

Nahrungsmittel Nicht vakuumiert Vakuumiert
Backwaren 2 - 3 Tage 6 - 7 Tage
Geflügel 2 - 3 Tage 6 - 9 Tage
Rindfleisch 3 - 4 Tage 30 - 40 Tage
Schweinefleisch 4 - 7 Tage 20 - 28 Tage
Fisch 1 - 3 Tage 4 - 5 Tage
Gemüse 5 Tage 18 - 20 Tage
Obst 3 - 7 Tage 8 - 25 Tage

Die nachfolgende Tabelle zeigt den Unterschied von Haltbarkeit und Frische bei Fleisch und Co. noch deutlicher, wenn die Produkte im Gefrierschrank liegen:

Nahrungsmittel Nicht vakuumiert Vakuumiert
Backwaren 6 - 12 Monate 24 - 36 Monate
Geflügel 6 Monate 24 - 36 Monate
Rindfleisch 4 Monate 12 Monate
Fisch 6 Monate 24 - 36 Monate
Gemüse 8 - 10 Monate 24 - 36 Monate
Obst 6 - 12 Monate 24 - 36 Monate

Fazit: Der Unterschied zwischen vakuumierten und nicht-vakuumierten Lebensmitteln ist in punkto Haltbarkeit offensichtlich und spricht eindeutig für den sich abzeichnenden Trend in deutschen Küchen. Mit dem Einsatz von Vakuumierern schützt du deine Lebensmittel vor dem Verderb.

Spitzenreiter unter den Küchen-Trend: Das Sous-Vide-Garen

Zuhause arbeiten, ein neuer Trend, der viele Befürworter hat – Cocooning aus ganz neuer Perspektive! Auch das eigenhändige Kochen hat inzwischen ein Revival erfahren. Neue Ernährungsformen wie die vegane Küche verbreiten sich ebenso wie moderne Garmethoden a la Sous vide. Praktische Küchenutensilien erleichtern dir in jedem Fall die Vorbereitung deines Lieblingsgerichts und danach kannst du dein Kochvergnügen mit dem angesagten Sous-Vide-Vakuumgaren starten.

Dazu legst du deine Vakuumierbeutel in einen speziellen Sous-Vide-Garer mit Wasser oder in einen Sous-Vide-Ofen mit Wasserdampf. Zutaten wie Fisch, Gemüse oder Fleisch werden anschließend extrem langsam, bei niedrigen Temperaturen unter 100 Grad Celsius gegart. Feinschmecker wie du werden die Aromen von Gemüse und die Zartheit des Fleisches zu schätzen wissen.

Auf Vorrat kochen vs. gar nicht kochen?

Egal, wofür du dich bezüglich deiner Ernährungsgewohnheiten entscheidest: ein professionelles Vakuumiergerät von Leifheit wird dir in jedem Fall von Nutzen sein. Schwörst du beispielsweise auf Meal prep, dann kannst du deine vorgekochten Lieblingsgerichte luftdicht in den Folienbeuteln bzw. -rollen von Leifheit verpacken und anschließend im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe platzsparend lagern. So hat du immer einen leckeren Vorrat an Speisen und sparst dir im Alltag Zeit und Aufwand. Hamsterkäufe sind ebenfalls passée. Somit besetzt das Vakuumieren unter den Trends in Küche und Haushalt Platz 1!

Willst du lieber Lieferdienste oder Restaurants unterstützen, bestellst du dein Mittagessen ganz bequem telefonisch. Vakuumiere die gelieferten Tagesgerichte und packe sie anschließend in deinen Kühlschrank. So wirst du jeden Tag eine frische Mahlzeit genießen, deren Zustand geschmacklich und hygienisch einwandfrei ist. Ob selbst gekocht oder im Restaurant gekauft – durch das Vakuumieren bleiben Nährstoffe, Vitamine und Aromen lange erhalten.

Vakuumieren: Kluge Trends für den Alltag

Als erfahrener Pragmatiker in Küche und Haushalt weißt du es wahrscheinlich: Vakuumierer können mehr als nur Speisen und Lebensmittel haltbar machen. Folgende geniale Trends hast du vielleicht schon selbst, beispielsweise vor deiner letzten Reise ausprobiert:

  • Der absolut wasserfeste Handyschutz: das mobile Endgerät schweißt du in einen Vakuumbeutel ein.
  • Auch Feuerzeuge, Streichhölzer, Kerzen, Batterien und Erste-Hilfe-Sets lassen sich durch Vakuumieren wasserfest und hygienisch verpacken.
  • Sportkleidung, Unterwäsche und ähnliches kann ebenfalls vakuumiert werden und spart somit im Koffer Platz.
  • Werkzeuge rosten nicht, wenn sie selten genutzt werden und zu ihrem Schutz vakuumiert werden; dasselbe gilt für Silberbesteck.
  • Sogar aufgerissene Chipstüten und halbleer getrunkene Rotweinflaschen lassen sich vakuumieren und behalten Konsistenz sowie Aroma.