Lebensmittel frischhalten

Du kaufst gerne Obst und Gemüse, da du eine vitaminreiche Ernährung bevorzugst, doch vor der Verwendung ist die Hälfte bereits verkommen?

So geht es vielen Deutschen, die jährlich laut Zeit Online im Schnitt 85 Kilogramm Nahrungsmittel wegwerfen. Dadurch landen in Deutschland fast 13 Millionen Tonnen Essen im Müll. Durch bewussteres Einkaufen würde sich einiges an Müll vermeiden lassen. Doch was ist, wenn die Zeit fehlt öfter in der Woche einkaufen zu gehen in reduzierter Anzahl der Produkte?


Mit Vakuumiergeräten Lebensmittel länger frisch halten

Hier eilen die Vakuumier-Geräte von Leifheit zur Hilfe.
Um die Lebensmittel länger haltbar und frisch zu halten, bietet Leifheit die Vacu Power Vakuumier-Geräte die es in den drei verschiedenen Ausführungen Vacu Power 100, Vacu Power 300 und Vacu Power 500 an.

 

Durch das Vakuumieren wird der Zersetzungsprozess durch Mikroorganismen und Enzyme verlangsamt. Diese können sich besonders gut in Sauerstoff vermehren. Ein Vakuumiergerät entzieht einem Beutel, einer Folie oder Vakuum-Frischhaltedose aber die Luft und damit gleichzeitig den darin enthaltenen Sauerstoff. Den Enzymen und Mikroorganismen wird durch das Vakuumieren somit die Grundlage entzogen und der fehlende Sauerstoffgehalt im Inneren einer Verpackung vermindert einen raschen Alterungsprozess der Lebensmittel. Auf diese Weise sind vakuumierte Lebensmittel drei- bis fünfmal länger haltbar als herkömmlich verpackte Produkte.

 

Verkommene Lebensmittel gehören Dank des Vakuumierens der Vergangenheit an

Somit bleiben vakuumierte Lebensmittel ohne Konservierungsstoffe länger frisch und Vitamine und Nährstoffe bleiben erhalten. Beim Einfrieren entsteht durch das Vakuumieren kein Gefrierbrand mehr und durch die fehlende Luft in den Tüten, ist diese Methode sehr platzsparend. Perfekt ist es auch für gewürzte und marinierte Lebensmittel, da das Vakuumieren ein intensiveres Aroma erzeugt. Die Nutzung von Saisonware zu anderen Zeitpunkten wird begünstigt.

 

Mit dem Vakuumier-Gerät kannst du jetzt nicht nur Saisonware das ganze Jahr genießen, sondern auch Lebensmittel, welche im Angebot sind, in größeren Mengen kaufen. Somit verlängerst du nicht nur die Lebensdauer der Produkte, es freut sich sogar dein Geldbeutel, da du Angebote jetzt besser nutzen kannst.

 

Das alles hat den positiven Effekt, dass weniger Lebensmittel im Mülleimer landen, denn auch Reste vom Mittagessen haben durch das Vakuumieren eine längere Lebensdauer, außerdem wird auch das Kochen mit vakuumierten Produkten durch das Sous-Vide erleichtert.

 

 

Eine weitere Art des Vakuumierens – das Einkochen und Einmachen

Beim Einkochen wird das Einkochgut in ein steriles Glas gefüllt und in einem kochenden Wasserbad unter Ausschluss von Luft in einem geschlossenen Topf erhitzt. Durch das Erhitzen dehnen sich Luft und Wasserdampf im Glas aus und es entsteht ein Überdruck. Beim Abkühlen ziehen sich Luft und Wasserdampf wieder zusammen und bilden ein konservierendes Vakuum.

 

Beim Einmachen werden die Lebensmittel (vor allem Obst) gekocht und dann in sterile, luftdichte Gläser mit Schraubdeckel gefüllt. So werden Konfitüren, Gelees oder Kompott hergestellt. Einmachen geht einfacher und schneller als Einkochen. Eingemachtes kann durch zusätzliches Einkochen noch länger haltbar gemacht werden

Die sicherste Methode, um hergestellte Produkte vor einem Verderbnis zu bewahren, ist das Einkochen, denn dabei werden zwei Kochvorgänge durchgeführt.

 

Doch wie funktioniert dieses Verfahren am besten? - Mit den Einmachgläserns von Leifheit

Diese Gläser sind in drei verschiedenen Varianten erhältlich. Es gibt:

1. Twist-Off-Gläser: Bei Twist-Off-Gläsern ist der Deckel der Gläser mit einem gummiähnlichen Präparat versehen, welches bei Erhitzung weich wird. Dadurch haftet der Rand des Deckels beim Verschließen des sauberen Einmachglases fest und erzeugt somit nach der Hitzebehandlung einen luftdichten Verschluss. Gut zu wissen: Bei Twist-Off-Gläsern kann es während der Zeit des Abkühlens zu einem lauten Knacken kommen – dies bedeutet, dass ein Vakuum entstanden ist.

 

2. Drahtbügelgläser: Ebenfalls gut geeignet zum Einmachen sind Einweckgläser mit Drahtbügel. Dadurch kann Obst und Gemüse luftdicht verschlossen werden durch die Gummidichtung. Diese Gläser eignen sich auch perfekt zum Einkochen.

 

3. Zweiteilige Deckel / Schraubverschluss: Die Deckel dieses Einkochglases bestehen aus einem gummierten Metalldeckel und einem runden Schraubverschluss, wobei durch Hitze ein Vakuum entsteht und der Inhalt des Glases somit luftdicht verschlossen wird. Ob ein Vakuum entstanden ist, lässt sich super am Glas erkennen – wenn der Deckel in der Mitte ein bisschen nach unten gewölbt ist.